Gemeinschaftsschule Harksheide in Norderstedt

Bauherr: Stadt Norderstedt
Planungsphase: 2010-2014
Fertigstellung: 2014
Nutzfläche: 8.160m²

Neubau und Sanierung der Gemeinschaftsschule Harksheide

​Die ehemalige Hauptschule Falkenberg aus dem Jahr 1965 wurde zur neuen Gemeinschaftsschule Harksheide umgebaut und auf eine 3., bzw. 4-Zügigkeit erweitert. Die vier Bestandsgebäude wurden hierbei in ihrer wesentlichen Struktur belassen. Der bisherige offene Innenhof wurde zu einem 2-geschossigen, innenliegenden Forum umgebaut und bildet damit das neue Zentrum der Schule. Der Raum kann als Versammlungsstätte genutzt werden, ist Erschließungs-, Pausen- und Kommunikationszone mit einer großen Treppenanlage, die ins Obergeschoss führt, und einem direkten Zugang zum Haupteingang sowie dem eigentlichen Pausenhof. In den eingestellten zweigeschossigen Baukörpern befinden sich die Bücherei und der Musikraum. Der Neubau ist östlich über drei Flure mit dem Bestandsbau verbunden. Als Erweiterung des Pausenraums und zur Belichtung wurde mittig ein offener Innenhof ausgebildet. Im Erdgeschoss befinden sich Klassenräume sowie die neuen Fachräume mit den dazugehörigen Nebenräumen. Das Obergeschoss beherbergt Klassen- und Differenzierungsräume. Das Bauvorhaben wurde bei laufendem Schulbetrieb realisiert.


Fotos: Ralf Buscher