Schulerweiterung am Heidberg

Bauherr: Stadt Hamburg
Fertigstellung: 2020
Fotograf: Ralf Buscher
Mitarbeiter: Huttard Landschaftsarchitekt, Henning Scheid

Das Baufeld der Stadtteilschule wird von Feuerwehrzufahrt, Klassenhäusern, Baumbestand und der Fritz-Schumacher-Allee begrenzt, das Hauptgebäude unterteilt das Grundstück in zwei Hofbereiche. Die gefaltete Dachlandschaft des Neubaus orientiert sich an der umgebenden Siedlungsarchitektur mit giebelständiger Charakteristik und an der Dachneigung/Traufhöhe des benachbarten Klassenhauses. Der zweigeschossige neue Baukörper besteht aus zwei Gebäudeteilen: dem skulpturalen Gebäude für Mensa und Fachklassen sowie einem flachen Verbindungs- und Erschließungsbau, der an den Bestand im Westen anschließt. Die Mensa der Grundschule orientiert sich zum Garten hin, die zweigeschossige Mensa der Stadtteilschule mit Galerie und großer Glasfassade öffnet sich zum Schulhof.

Das Bauvorhaben wurde bei laufendem Schulbetrieb realisiert.

Auf unserer Website kommen verschiedene Cookies zum Einsatz: technische, funktionale und solche zu Analyse-Zwecken; Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies besuchen. Sie können die aktuellen Einstellungen jederzeit ändern bzw. widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung